Manfred Minzer, 05.02.2021
Vereinsarbeit ist derzeit auch beim SSC ein zähes Geschäft. Kein Fußball, kein Clubhaus, kaum Kontakt zu Vereinskollegen bringen das Vereinsgeschehen auch bei den Fußballern vom Schellenberg nahe zu zum Erliegen. Trotzdem muss das Vereinsschiff von der Vorstandschaft auf Kurs gehalten und Vorbereitungen auf die Frühjahrsspiele und die kommende Saison getroffen werden. So konnte vor wenigen Tagen die Vertragsverlängerung mit den beiden Herrentrainern Jürgen Fischer und Markus Erath vereinbart werden. Die Stimmung in den Mannschaften ist nach wie vor intakt, derzeit laufen noch Gespräche mit bisherigen und neuen Spielern über ein weiteres Engagement in den SSC-Teams. Nachdem auch die ansonsten obligatorische Hallenrunde der Jugendmannschaften der Pandemie zum Opfer fiel, fiebert der Fußballnachwuchs umso mehr dem Trainings- und Spielbetrieb im Frühjahr entgegen. Auch in diesem Bereich wurden von der Jugendleitung bereits erfolgversprechende Gespräche mit dem bisherigen Trainerstab geführt. Jugendleiter Markus Becker jedenfalls ist zuversichtlich, auch für die kommende Saison genügend Personal für die Betreuung der rund 280 Jugendlichen in 21 Mannschaften begeistern zu können.